Umlättern src=


Startseite

Haftmaterial
für die Tafel

Material für
Whiteboards


Material für
Freiarbeit


Glossar

Comenius

Download Lernmittel
Mathematik

 

01 Fest vorgegebene Winkel messen

Winkel

Gegeben ist ein Winkel fester Größe, im Beispiel 70 Grad. Nach Tipp mit dem Finger/Stift auf das Symbol "Winkelmesser" erscheint am linken Bildrand der Winkelmesser. Ihn verschiebt man zum Winkel. Sobald sich das Fadenkreuz in der Nähe des Scheitelpunkts befindet, lässt man den Winkelmesser los. Daraufhin rastet das Fadenkreuz am Scheitelpunkt ein. Mit den grau unterlegten Pfeilen kann man den Winkelmessr um 10 Grad bzw. 1 Grad drehen, bis die Nullmarke "+" auf dem Schenkel liegt. - Durch Tipp auf die Schalter "vor" bzw. "zurück" gelangt man zum nächsten bzw. vorigen Winkel.

02 Frei wählbare Winkel messen

Winkel

Man wählt einen Winkel, indem man die freien Enden der Schenkel mit dem Finger/Stift positioniert. - Sobald man auf den Schalter mit dem Winkelmessersymbol tippt, erscheint der Winkelmesser. Diesen verschiebt man zum Winkel. Sobald sich das Fadenkreuz in der Nähe des Scheitelpunkts befindet, lässt man den Winkelmesser los. Daraufhin rastet das Fa- denkreuz am Scheitelpunkt ein. Mit den grau unterlegten Pfeilen kann man den Winkelmesser um 10 Grad bzw. 1 Grad drehen, bis die Nullmarke "+" auf dem Schenkel liegt.

03 Frei wählbare Winkel zeichnen

Winkel

Gegeben ist die Gradzahl des Winkels und die Lage des Schenkels, auf den die Nullmarke des Winkelmessers gesetzt werden soll. Nun blendet man den Winkelmesser ein und verschiebt ihn, bis er im Scheitelpunkt einrastet. Danach dreht man den Winkelmesser, bis die Nullmarke "+" auf dem vorgegebenen Schenkel liegt. Schließlich dreht man den anderen Schenkel, bis er auf die Marke zur gewünschten Gradzahl zeigt.

04 Winkel zwischen Uhrzeigern messen

Uhr

Durch Tipp mit dem Finger/Stift auf den Bild-Schalter kann man die Uhr ein- und ausblenden, durch Tipp auf den Winkel- messer-Schalter den Winkelmesser ein- und ausblenden. - Hinter der Uhr befindet sich der für die Messung aufbereitete Winkel zwischen den Uhrzeigern. Man verschiebt den Winkelmesser, bis das Fadenkreuz am Scheitelpunkt einrastet. Da- nach dreht man den Winkelmesser, bis die Nullmarke auf dem vorgegebenen Schenkel liegt. Schließlich dreht man den anderen Schenkel, bis er auf die Marke zur gewünschten Winkelgröße zeigt. - Die grau unterlegten Zeichen zum Schrei- ben der Gradzahl kann man in das Karogitter schieben. - Das Karogitter kann man ausblenden.